Willkommen bei Racky Podologen in Nidderau

Information zum Datenschutz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Nach dem Datenschutzrecht sind wir verpflichtet, Sie darüber zu
informieren, für welche Zwecke wir Ihre Daten in unserer Praxis verwenden.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Racky Podologen
Höchster Straße 10
61130 Nidderau

2. Zwecke der Verarbeitung
Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zu dem Zweck der Durchführung von Heilbehandlungen
insbesondere in der Form der Abgabe von Heilmitteln (z.B. Podologie). Zudem verarbeiten wir Ihre Daten im
Rahmen von Angeboten der Kosmetik, sofern Sie an diesen teilnehmen.
Unsere Praxis ist in die vertragsärztliche Versorgung mit Heilmitteln als zugelassene Leistungserbringerin
eingebunden (Kassenzulassung). Über die Rahmenverträge sind wir für die Abrechnung von Leistungen gegenüber
den gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet, folgende Informationen bereitzustellen: Abrechnungsdaten, Urbelege
(Verordnungsblätter, einschließlich der vollständigen Angaben im Abrechnungsteil, jeweils im Original), ggf.
Leistungszusagen der Krankenkassen im Original.
Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abgabe der
Leistung aufzubewahren.

3. Empfänger Ihrer Daten
Wir behandeln alle Patienten- und Kundendaten mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit und Diskretion. Eine
Weitergabe Ihrer Daten findet an Ihre behandelnden Ärzte und an Ihre Krankenversicherung (wenn gesetzlich
versichert) statt. Eine Weitergabe an andere Personen oder Stellen, als die vorgenannten, findet nur insoweit statt,
als dass wir hierzu gesetzlich oder über die Rahmenverträge mit den gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet sind
oder Sie der Datenweitergabe ausdrücklich zugestimmt haben.
Zu der Datenweitergabe an Ärzte und gesetzliche Krankenversicherungen sind wir im Falle von
Krankenbehandlungen gesetzlich verpflichtet.

4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in unserer Praxis ist insbesondere der zwischen Ihnen und uns
bestehende Behandlungsvertrag (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, i.V.m. Art. 9 Abs. 2 h, Abs. 3 DSGVO und § 22 Abs. 2 Nr.
1 a und b BDSG) sowie die Verarbeitung zur Erfüllung eigener Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

5. Auskunft
Nach dem Datenschutzgesetz steht Ihnen das Recht auf Auskunft, Datenübertragbarkeit und Einschränkung der
Verarbeitung zu. Außerdem haben Sie das Recht sich im Falle von Verletzungen Ihrer Rechte bei der zuständigen
Aufsichtsbehörde zu beschweren. Deren Kontaktdaten lauten:
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189
Wiesbaden